Wie sie einen LiveUSB Stick erstellen

Das Ziel dieser Anleitung ist es dem Benutzer bei der Erstellung eines bootbaren USB Sticks mit Trisquel zu helfen.

Beachte: lies auch den letzten Teil (LiveUSB Stick mit MD5 verifizieren), dort geht es darum eine md5sum Verifizierung des fertiggestelten USB Sticks auszuführen. Wenn diese Verifizierung fehlschlägt, bedeutet das, dass die Installation von diesem LiveUSB Stick vermutlich fehl schlägt. Eine fehlgeschlagene Installation könnte deinen Computer mit einer formatierten Festplatte, aber ohne Betriebssystem hinterlassen! Sei vorsichtig und starte die Trisquel Installation nur wenn die md5sum Verifizierung erfolgreich war. Wenn eine Verifizierung fehl schlägt, musst du den LiveUSB Stick erneut erstellen. Falls es wieder fehl schlägt, probiere einen anderen USB Stick.

Beschriebene Methoden

  • Trisquel GNU/Linux (mit Hilfe der Grafischen Oberfläche)
  • GNU/Linux (Terminal)
  • GNU/Linux (nur UEFI)
  • Windows (mit Hilfe der GUI)
  • Mac OS X (Terminal)

Hinweis: Es ist möglich, die Bilder durch Rechtsklicken zu vergrössern

Trisquel (Grafische Oberfläche)

Gehe zu den Systemeinstelungen aus dem Hauptmenü.

USB_Install_01_0.png

Wähle den Startmedienersteller aus.

SelectSDC.png

Wähle eine Quelle und ein Zielgerät aus. Eine Quelle kann ein Image sein, oder ein gebranntes Trisquel Medium. Klicke anschliessend auf Startmedium erstellen.

USB_Install_02.png

Nach einiger Zeit wird die Bestätigung angezeigt, dass das Startmedium erstellt worden ist.

USB_Install_03_1.png

Terminal (mit dd aus den GNU Coreutils)

$ sudo dd if=/pfad/zum/Image.iso of=/dev/sdX bs=8M;sync
Bitte beachte, dass als "of" der Gerätename angegeben werden muss (z.B. /dev/sdX), nicht der Name der Partition (z.B. /dev/sdX1).

UEFI USB Stick (mit 7zip unter GNU/Linux)

Manchmal kann ein PC nur mit einem UEFI-USB Stick gestartet werden. Hier die Lösung dafür:

Formatiere den USB Stick mit gparted mit einer Partition als fat32. Installiere p7zip und führe die folgenden Schritte im Terminal aus:

$ 7z x trisquel-amd64.iso -o/media/$USER/604A-00EA/
Ersetze 604A-00EA mit dem Namen des USB-Sticks.

(Diese Anleitung wurde von https://askubuntu.com/questions/395879/how-to-create-üfi-only-bootable-usb-live-media übernommen)

Windows (Universal USB Installer (GPLv2))

Dieses Handbuch ist keine Empfehlung für die Nutzung von nicht-freien Betriebssystemen. Dieses Handbuch soll Benutzern helfen von nicht-freien auf freie Betriebssysteme zu migrieren, wie z.B. Trisquel.

Die einfachste Art und Weise einen Live USB-Stick zu erstellen, ist es den USB Installer zu verwenden, der von pendrivelinux.com zur Verfügung gestellt wird. Lade ihn herunter und installiere ihn, anschliessend führe folgende Schritte aus:

  • Stecke einen USB-Stick ein mit mindestens 2GB freien Platz.
  • Starte den USB Installer.
  • Wähle Trisquel aus der Liste aus

Select.png

Klicke auf 'Browse' und öffne das heruntergeladene ISO Image.

Browse.png

Open.png

Wähle den USB-Stick aus und klicke auf 'Create'.

ChooseUsbDrive.png

Unter Mac OS X (Terminal)

Dieses Handbuch ist keine Empfehlung für die Nutzung von nicht-freien Betriebssystemen. Dieses Handbuch soll Benutzern helfen von nicht-freien auf freie Betriebssysteme zu migrieren, wie z.B. Trisquel.
  1. Lade ein Trisquel Image herunter von unserer Download Seite.
  2. Öffne das Terminal aus dem Applications/Utilities Menü.
  3. Konvertiere die .iso Datei zu einer .img Datei.

Gib dazu im Terminal folgendes ein (Pfad zum Image muss angepasst werden):

$ hdiutil convert -format UDRW -o ~/pfad/zu/trisquel.img ~/pfad/zu/trisquel.iso
Das wird eine Datei mit der .img.dmb Erweiterung erstellen. Gib folgendes ein um die Datei umzubenennen:
$ mv ~/pfad/zu/trisquel_alt.img.dmg ~/pfad/zu/trisquel_neu.img
Um die Liste aller gerade eingehangenen Geräte zu sehen, gib ein:
$ diskutil list
Stecke einen USB-Stick mit mindestes 2GB freien Platz ein und gib nochmals ein:
$ diskutil list
um die Device-Datei herauszufinden, über die dein USB-Stick angesprochen wird (z.B. "/dev/disk2").

Gib nun im Terminal ein:

$ diskutil unmountDisk /dev/diskN
/dev/diskN muss mit der Nummer ersetzt werden, die du durch den letzten Befehl erfahren hast (wenn dein USB-Stick /dev/disk2 heisst, gib diskutil unmountDisk /dev/disk2 ein).

Anschliessend gib ein:

$ sudo dd if=/pfad/zu/trisquel.img of=/dev/rdiskN bs=1m
Wenn du die Fehlermeldung "dd: Invalid number '1m'" siehst, ersetze "1m" mit "1M" in dem vorherigen Befehl.

Zum Schluss gib ein:

$ diskutil eject /dev/diskN

LiveUSB Stick mit MD5 verifizieren

Beachte: Im Moment beschreibt diese Anleitung das Vorgehen unter GNU/Linux. Bitte erweitere diese Anleitung indem Du Informationen hinzufügst über das Vorgehen bei anderen Betriebssystemen.

Nachdem der LiveUSB Stick erstellt wurde, hänge es ein (dies sollte automatisch passieren, wenn der USB Stick mit dem PC verbunden wurde und du ihn im Dateimanager anklickst). Öffne das Terminal und gehe in das Verzeichnis, wo der LiveUSB Stick eingehangen wurde. Dieses kann man im Dateimanager sehen, oder durch folgenden Befehl:

$ df -h
Nachdem du im richtigen Verzeichnis bist, gebe folgenden Befehl ein:
$ md5sum -c md5sum.txt
Die Ausführung dauert etwas. Einige Checks werden schneller fertig als andere. Insgesamt, sollte es in ein Paar Minuten vorbei sein. Warte bis alle Checks fertig sind. Hier ein Beispiel, wie eine erfolgreiche Verifizierung aussehen sollte:

casper/initrd: OK
casper/vmlinuz: OK
casper/filesystem.squashfs: OK
casper/filesystem.manifest: OK
casper/filesystem.size: OK
casper/filesystem.manifest-remove: OK

Versionen

09/13/2010 - 23:03
m3tti
05/26/2021 - 20:07
Cyberhawk